Für Fotos in Originalgröße auf die Bilder klicken - öffnen sich in neuem Fenster
To open pictures in original size, click on them - open in new browser window

Urlaub in Namibia - Holidays in Namibia

Februar/März - February/March 2008

Windhuk - Windhoek

Independence Avenue In der Innenstadt von Windhuk - Windhoek Central

Blick aus dem Hotel
View from hotel window
Monument/Sculpture
Südwester Reiter
Christuskirche
Church of Christ

Tintenpalast und Parlamentsgärten
"Ink Palace" and Parliament Park

Blick von oben auf die Stadt
Hillside view to the city

Kalahari & Kalahari Anib Lodge

Von Windhuk, an den Auas-Bergen vorbei, durch eine flache Savannenlandschaft nach Rehoboth, dann am Rande der Kalahariwüste entlang zur Kalahari Anib Lodge. From Windhoek, past the Auas Mountains through a flat savannah-like landscape to Rehoboth, from there along the Kalahari desert to the Kalahari Anib Lodge.

Im Köcherbaumwald - In the "Quiver Tree" (Kokerboom) Forest

Nationales Denkmal von Namibia: Eine Ansammlung von ca. 300 Aloen (Aloe dichotoma), die einen ziemlich bizarren und ungewöhnlichen "Wald" bilden. Für die Touristen wurden auf dem Parkplatz fantasievolle und witzige Skulpturen aus Altmetall zusammengebaut. National Monument of Namibia: A collection of about 300 aloe (Aloe dichotoma) forming a quite unusual and bizarre forest. For the tourists' enjoyment, the locals assembled imaginative and funny scrap-metal "sculptures" in the parking lot.

Keetmanshoop & Canyon Lodge

Fish River Canyon

Höhepunkt und zum Pflichtprogramm einer jeden Namibia-Reise gehörig - der zweitgrößte Canyon der Welt. Highlight and absolute must of any Namibia trip - the world's second largest canyon.

Geisterstadt / Ghost Town - Kolmanskop

Auf dem Weg nach Kolmannskuppe konnten wir die berühmten Wildpferde Namibias bestaunen. In Kolmannskuppe haben wir ausgiebig die Überreste der berühmten Diamantengräberstadt besichtigt und konnten uns von deren "Deutschtum" überzeugen (inklusive alter, noch funktionierender Holz-Kegelbahn). On the way to Kolmanskop we spotted Namibias famous desert horses. In Kolmanskop we wandered around the remains of the town and its deserted buildings and assured ourselves of its "Germanness" (they even have an old, still-working bowling alley).

Lüderitz-Bucht / Lüderitz Bay & Klein Aus Vista Desert Horse Inn

Namib Naukluft Park - Soussusvlei-Dünen / Dunes

Dünen-Wandern ist ganz schön anstrengend - vor allem in der prallen Sonne. Dafür macht das Herunterrutschen auf dem Hintern umso mehr Spaß, aber auch die Klamotten dreckig. Alles in allem - ein gelungener Ausflug in eine Landschaft mit wunderbaren Farben. Hiking on the dunes is quite tiresome - particularly when the sun is blazing like it was when we were there. But skidding down on your behind is really fun, even if your clothes get rather sandy and dirty. All things considered, a very exciting tour through a scenery with beautiful and inspiring colors.
Unterkunft in der exclusiven / Accomodation in the exclusive
Le Mirage Desert Lodge
Sesriem Canyon Mondlandschaft auf dem Weg nach Swakopmund
Moon landscape on the road to Swakopmund

 

Swakopmund & Walvis Bay

Von Swakopmund aus haben wir einen Bootsausflug durch die Walvis-Bucht zum Pelikan Point gemacht. Ständige Begleiter dabei waren Pelikane, Möwen und Robben; letztere sind sogar auf unser Boot gehopst.
Swakopmund ist ein - bei deutschen Rentnern - sehr beliebtes Städtchen, in dem man überhaupt nicht merkt, dass man in Afrika ist.

When we were in Swakopmund, we took a boat trip through Walvis Bay to Pelikan Point. All the time, seagulls, pelicans and seals accompanied us - the latter even hopped onto the boat, lured there by fish bait, of course.
Swakopmund is a very German-looking town - apparently popular with German retirees - and when you wander around, you'd never think you were in Africa.

Felsgravuren / Rock carvings in Twyfelfontein

Ebenfalls ein namibianisches nationales Denkmal und Teil des UNESCO-Weltkulturerbes - im Damara-Bergland gelegen. In der Gegend wurden zahlreiche Felsmalereien entdeckt, die ohne Metallwerkzeuge hergestellt worden sind. Motive sind vorwiegend Jagdszenen und Tiere.

Also a Namibian National Monument and part of the UNESCO World Cultural Heritage - located in the Damara mountain region. In this area, numerous rock carvings/paintings were discovered. Displayed themes are mainly hunting scenes and animals.

Tiere / Animals

In der Toko-Lodge / at the Toko Lodge

Giraffen auf der Farm der Toko-Lodge
Giraffes on the Toko Lodge farm
Chamaeleon Kunst in der Toko-Lodge
Art at the Toko Lodge

Etosha National Park


In der Etosha-Salzpfanne -
In the Etosha Salt Pan
Klipschliefer vor der Haustür
Rock dassies in front of our door
Sonnenaufgang - Blick aus dem Badezimmer
Sunrise - as viewed from the bathroom

Bilder von unterwegs / Pictures taken on the road

Die meisten Straßen, über die wir gefahren sind, waren unbefestigte Kies-Straßen. Hier ein paar Impressionen von unterwegs, wenn wir anhielten, um die "Toiletten à la Africain" zu benutzen...

Most of the roads we took were unpaved dirt/gravel roads (BTW, in NZL they call them "metal roads"). These are a couple of impressions from when we were on the road and taking frequent breaks to use the African-style "toilets".

Impressionen / Impressions



UNSER GÄSTEBUCH / FEEL FREE TO SIGN OUR GUESTBOOK

Zurück zur Urlaubsübersicht / To our vacation pictures

Zurück zur Wiegel-Startseite
Back to Wiegel Homepage


______________________________________________
Created, edited and updated by Barbara Wiegel
latest update: 17 March 2009