Unser Urlaub im Südwesten der USA
Our vacation in the Southwest of the US

 

Mai/May 2006

Eine Auswahl unserer Urlaubsfotos / A selection of our vacation pictures
(öffnen sich in neuem Browser-Fenster/ open in a new browser window)

Dallas

Dallas war unsere erste Station im Urlaub. Wir haben etwas Downtown-Sightseeing betrieben und natürlich die Southfork Ranch besucht. Dallas was our first stop. We toured Downtown Dallas and visited the sights and, of course, made a trip to see the Southfork Ranch.

Amarillo

In Amarillo gab es in der Stadt nicht viel Aufregendes zu sehen, außer den üblichen Einkaufsgelegenheiten und Fresstempeln. Deswegen sind wir zum Palo Duro Canyon (den Grand Canyon von Texas) gefahren und dort etwas rumgelaufen und gewandert und haben uns außerdem noch das größte Kreuz der nördlichen Hemisphäre angeschaut. Das kleine Männchen vor dem Kreuz (auf dem letzten Foto) ist übrigens Thomas. The City of Amarillo was not too exciting and there wasn't much to see - apart from the usual shopping and dining facilities. That's why we went to the Palo Duro Canyon (the Grand Canyon of Texas) and walked and hiked around there. We also went to see the largest cross of the Western hemisphere not far away from Amarillo. By the way, the figure in front of the cross (on the last picture) is Thomas.

Santa Fe

Santa Fe war eine recht europäisch anmutende Stadt mit natürlich sehr spürbaren mexikanischen Einflüssen. Wir haben uns bei ausgiebigen Spaziergängen die alten Bauwerke angeschaut, zu dem u.a. die älteste Kirche in den USA gehört (3. Foto). Ansonsten haben wir noch einen Ausflug in die Berge vor Albuquerque gemacht, der hier aber nicht fotografisch festgehalten ist. Santa Fe was a very nice city with a European touch to it and, of course, Mexican impressions to be seen everywhere. We went for long walks and admired the old buildings, among them the oldest church of the US (3rd picture). We also took a trip to the mountains around Albuquerque which, however, is photographically undocumented.

Monument Valley

 
Das sind nur einige wenige unserer Fotos aus dem Monument Valley. Wir sind den vorgeschriebenen Dreckweg mit unserem Mietwagen abgefahren und haben fotografiert, was das Zeug hielt. Ich lasse die Bilder für sich selbst sprechen, diese tolle Landschaft muss nicht kommentiert werden. These are only a few of the many pictures we took in Monument Valley. We drove along the "mandatory" dirt path in our rental car and took pictures like crazy. I'll let the photographs speak for themselves - I guess, this spectacular landscape needs no further commenting.

Lake Powell

 
Das gleiche gilt auch für Lake Powell - hier nur einige Fotos von vielen. Wir haben über 100 Fotos an dem Tag gemacht, an dem wir mit dem Boot 7 Stunden lang über den See geschippert sind. Es war einfach traumhaft - wie ein mit Wasser gefüllter Grand Canyon. Unter anderem führte uns unser Ausflug zu der sogenannten Rainbow Bridge (Fotos ungefähr in der Mitte), wo wir uns die Füße nach der langen Bootsfahrt etwas vertreten konnten. Außerdem hat uns unser Kapitän auch noch in einen der Canyons reingefahren, wo es dann ganz schön eng wurde für unser Boot. Die letzten Fotos sind Panorama-Aufnahmen des Sees sowie des Glen Canyon Dams, des Staudamms, mit dessen Hilfe an dieser Stelle der See künstlich geschaffen wurde. The same applies to Lake Powell - these are only a few pictures of many. We took over a hundred pics on the day we had the 7 hour boat trip across the lake. It was perfect - a spectacular landscape that looked like a Grand Canyon filled with water. The highlight of our trip was the stop and brief walk to the Rainbow Bridge (see pictures in the middle row and columns). On the way back, our captain took us into one of the fingerlike canyons of the lake and we almost got stuck with our boat. The last 4 pictures are panoramic views over the lake and photos of Glen Canyon Dam - the dam that was used to artificially create this lake.

Zion National Park

Der Zion-Nationalpark war nur ein Durchfahrtsstop für uns auf dem Weg nach Las Vegas. Da wir ihn vor ein paar Jahren auf einer unserer Westküsten-Touren bereits ausgiebig besichtigt hatten, haben wir uns dieses Mal nicht sonderlich lange dort aufgehalten. Nichtsdestotrotz ist auch er ein tolles Urlaubsziel, das um so schöner aussieht, je besser das Wetter ist. Und mit dem Wetter hatten wir nun wirklich Glück. We were only passing through Zion National Park on our way to Las Vegas. We had visited this National Park on one of our previous West coast trips and, therefore, didn't spend too much time there this time. We stopped only a couple of times to admire the mountains and steep slopes. Nonetheless, it's a beautiful park within a beautiful landscape and well worth visiting, even more so when the weather is as nice as it was during our trip.

Tucson

Tucson, Arizona ist wie jede amerikanische Großstadt und eigentlich nichts besonderes. Wir haben uns dort für die Besichtigung von Biosphere-2 entschieden, dem Überbleibsel eines Experiments, bei dem vor Jahren Wissenschaftler erforschen wollten, ob man sich vollkommen autark und unabhängig von der Außenwelt in einer abgeschlossenen Biosphäre aufhalten und selbständig am Leben erhalten kann. Es wurden alle möglichen Dinge, die es in der Biosphäre-1, also der Erde, gibt, auch dort geschaffen (Wüste, Meer, Tropischer Regenwald, Bereich für Landwirtschaft und Viehzucht etc.). Eine hochinteressante Sache, die derzeit leider brach liegt und "nur" als Touristenattraktion dient. Das Experiment musste leider abgebrochen werden, als die sich darin befindlichen Wissenschaftler nach knapp 2 Jahren nicht mehr genügend Sauerstoff erhielten und dieser von außen zugeführt werden musste. Tucson, Arizona is like any other US big city and, actually, nothing spectacular. While we were there we visited Biosphere-2, the remnants of an experiment that took place years ago during which scientists wanted to find out whether it was possible to survive completely independently from outside resources in a closed biosphere. They recreated Biosphere-1, i.e. the Earth, and set up all the environments we have on Earth (desert, ocean, tropical rainforest, areas for horticulture, agriculture and livestock breeding etc.). A highly interesting experiment that failed because after about 2 years, the scientists didn't get enough oxygen anymore and it had to be supplied from the outside. Now the Biosphere-2 area with all the buildings and equipment is not used for research purposes anymore but is "just" a tourist attraction.

Lajitas & Big Bend National Park

Lajitas war der Name des Hotels (und Orts), in dem wir abgestiegen sind, um den Big Bend National Park zu besichtigen. Es war ein kleines aber sehr feines Hotel im Stile einer alten Westernstadt. Im Big Bend National Park sind wir hauptsächlich mit dem Auto durch die bergige und wüstenkarge Landschaft gefahren und haben dann zum Abschluss unseres Ausfluges eine kleine Wanderung in den St. Helena Canyon unternommen. In der Wüste wurde es ganz besonders heiß - wie man an dem zumeist ausgetrockneten Flussbett des Rio Grande erkennen kann. Aber im St. Helena Canyon war auch noch vom Rio Grande, der dort eine natürliche Grenze zu Mexiko bildet, etwas vorhanden. In Lajitas und Umgebung erreichte unser Thermometer im Auto auch das erste und einzige Mal die magische Temperatur von 104°F (also ziemlich genau 40°C). Lajitas was the name of the hotel (and the village) where we stayed to visit the Big Bend National Park. It was one of the "small leading hotels of the world" and built in a Western town style. In Big Bend we mainly drove around in our car admiring the mountains but also ventured outside to hike into the St. Helena Canyon. It was particularly hot on that day in the desert - as you can see on the picture from the dried-out riverbed of the Rio Grande. But inside the St. Helena Canyon there was still some water left in the Rio Grande that forms the natural border to Mexico in that region. In Lajitas and the surrounding area our thermometer reached for the first time the magic mark of 104°F.

South Padre Island & Bronxville Zoo

South Padre Island ist der südöstlichste Teil von Texas und ein sehr beliebter Ausflugsort für Studenten während der sogenannten Spring Break. Zum Glück waren die Semesterferien bereits vorüber, als wir ankamen. Wir haben einen Tag am Pool und in der Sonne verbracht und uns am 2. Tag den sehr schönen Zoo im nicht weit entfernt gelegenen Bronxville angeschaut. Dort ist es Thomas gelungen, den einzigen vierbeinigen Ibis zu fotografieren (das Foto mit dem roten Vogel). :-) South Padre Island is the southeasternmost point of Texas and a popular holiday destination for spring-breaking college students. Fortunately for us, spring break was already over when we got there. We spent one day in the sun at the pool and, on the next day, went to Bronxville, which is located nearby, to visit their really nice zoo. It was there that Thomas managed to take a picture of the world's only four-legged ibis (the one with the red bird). :-))

Houston

Houston war die letzte Station unseres dreiwöchigen Urlaubs. Wir hatten uns für einen verhältnismäßig günstigen Preis mitten in Downtown im Hotel Four Seasons eingemietet und sind dann aber davon enttäuscht worden, dass Downtown Houston außerhalb der Geschäftszeiten (wir waren am Samstag und Sonntag dort) ausgestorbener ist als jede deutsche Großstadt. Noch nicht mal die Geschäfte hatten dort offen und das im Konsumentenparadies USA! Es blieb uns also nichts anderes übrig, als mit dem Auto in eins der vielen etwas weiter außerhalb gelegenen Einkaufszentren zu fahren und dort die letzten Einkäufe zu tätigen. Außerdem wird uns Houston immer als die Stadt in Erinnerung bleiben, in der uns beiden eröffnet wurde, dass unser beider Kreditkartenlimits überschritten wurden. Zum Glück gab es noch die Möglichkeit, mit der EC-Karte Bargeld am Automaten zu holen... Houston was the last destination of our 3 week trip. We had been lucky to book a room at the Downtown Four Seasons Hotel at a really reasonable price but were disappointed insofar as Downtown Houston is deader at the weekend than any given German city (we were there Saturday and Sunday). Even the shops were closed - imagine that in the consumer paradise US of A! So there was nothing left to do than to go to one of the suburban shopping malls to do some last minute shopping before returning to Germany. Additionally, Houston will always be fondly remembered by us as the city were it was revealed to us that both our credit cards were maxed out beyond their respective limit. Thank God, we were able to get some cash with our German ATM cards...

Sonstige Fotos / Miscellaneous pictures

Barbaras Himmelfotos... / Barbara's sky pictures
(zum Vergrößern drauf klicken / click to enlarge)

Four Corners Monument
Barbara gleichzeitig in allen 4 Bundesstaaten - Barbara in all 4 states at the same time
(Colorado, Arizona, Utah, New Mexico)

Aztec Monument
Thomas inspiziert ein neues Domizil - Thomas inspecting a new residence

Tucson
Flugmuseum - Aviation Museum

Barbara untersucht einen Blackbird-Kampfjet (ist nicht gestellt - ich bin bis rangekommen!)
Barbara checking out a Blackbird Fighter Jet (it's not doctored - I did reach up there!)

UNSER GÄSTEBUCH / FEEL FREE TO SIGN OUR GUESTBOOK


Zurück zur Urlaubsübersicht / To our vacation pictures

Zurück zur Wiegel-Startseite
Back to Wiegel Homepage


______________________________________________
Created, edited and updated by Barbara Wiegel
latest update: August 25, 2006